1988 - 1989

Eine rege Reisetätigkeit zu Jagdbogenturnieren in ganz Deutschland sowie die Teilnahme an Deutschen-, Europa- und Weltmeisterschaften begann. Überall, wo die Jagdbogenschützen des JBC Waltrop zum Wettkampf antraten, belegten sie die vordersten Plätze.

Eine wahre Titelflut setzte ein. Unsere Vereinsmitglieder brachten den Vize-Weltmeistertitel, etliche Europa- und Vizeeuropa­meister­titel sowie ungezählte Deutsche-Meistertitel mit nach Hause.

Mit Fug und Recht kann man sagen, dass der JBC der erfolgreichste Sportverein der Stadt Waltrop wurde. Durch Trainingsfleiß und Einsatzbereitschaft haben es unsere Bogenschützen über Jahre hinaus verstanden, sich im Spitzenbereich des Jagd- und Feldbogensports zu behaupten.

Besonders in der Schüler- und Jugendarbeit konnten durch gezielte Aufbauarbeit große Erfolge erzielte werden. Europameistertitel, Deutsche Meistertitel sowie einen 6. Platz bei den Weltmeister­schaften brachte unser Nachwuchs mit nach Hause.

Eine kontinuierliche Trainingsarbeit ist der Grundstein für jeden Erfolg.

Klaus Barth, 1. Vorsitzender, zur Jugendarbeit:
„Es ist in der heutigen Zeit besonders wichtig, jungen Menschen eine Basis zu geben, sich sportlich zu betätigen und Gemein­schaftssinn sowie Sozialverhalten zu entwickeln. Sportliche Fairness spiegelt sich im Alltag und im Umgang mit den Mitmenschen wieder. Sollte es uns gelingen, nur einen Jugendlichen für unseren Sport zu begeistern und dadurch von der "schiefen Bahn" abzuhalten, hat sich der ganze Aufwand gelohnt.“

Durch die Teilnahme unserer Vereinsmitglieder an ungezählten Bogensportturnieren sowie an Deutschen-, Europa- und Weltmeisterschaften stellten sich Erfahrungen ein, die eine Bewerbung zur Ausrichtung der "Deutschen Hallenmeisterschaft" im Bogenschießen möglich machten. (bs)